Kontakt
Urs Wegmüller
Verwaltungsrat
Wegmüller AG
Bahnstrasse 14
8544 Attikon ZH

Firmengeschichte

Verpacker seit vier Generationen

Was heute der grösste und älteste Schweizer Hersteller von Holz- und Kartonverpackungen ist hat auch mal klein angefangen: 1912 in der Gemeinde Gachnang bei Frauenfeld beginnt die Geschichte der Wegmüller AG. Hans Wegmüller führt neben einer Sägerei ein Restaurant. Bald beliefert er nahe Lebensmittelbetriebe mit Holzharassen. 1922 verlagert Hans Wegmüller den Standort nach Attikon bei Winterthur. So ist er näher an den Industriebetrieben im Kanton Zürich. Im Jahr 1944 zerstört ein Grossfeuer den gesamten Betrieb. Hans Wegmüller und sein Sohn Viktor geben nicht auf und bauen den gesamten Betrieb wieder auf.

Heute führt Marc Wegmüller die Wegmüller AG in der vierten Generation. Seine Philosophie: „sicher, schnell, umfassend“. Erfahren Sie mehr über die Wurzeln der Wegmüller AG: 

2019 Übergabe an die vierte Generation

Marc Wegmüller, der Sohn von Urs Wegmüller und Neffe von Beat Wegmüller übernimmt die Wegmüller AG.

2017 „lean“ ist Trumpf

Wir verschreiben uns voll der “Lean”-Arbeitsweise und bauen unsere Arbeitsplätze, Abläufe und Produktionseinrichtungen komplett um. Dank kürzeren Durchlaufzeiten beliefern wir Kunden noch schneller.

2016 bereit für „Industrie 4.0“

Unser Beitrag zu “Industrie 4.0”. Die komplett selbst entwickelte Anlage zur Kistenfertigung macht Losgrösse eins zur Gewohnheit. Unsere Stärken bauen wir damit konsequent aus und können noch schneller und garantiert just-in-time massgefertigte Verpackungen liefern – ab Losgrösse eins.

2014 weltweiter Versandservice 

Für unsere Kunden bieten wir neu den vollen Versandservice an.
Die Idee: Der Kunde baut die Maschine, wir übernehmen den Abtransport, die Verpackung, den kompletten Versand – inklusive Export und Administration.

 

 

2013 Neubau Produktionshalle für Wellkartonverpackungen

Karton– und Kombiverpackungen werden neu in Attikon hergestellt. Die über achtzig Meter Lange Produktionshalle verspricht eine effiziente und rasche Umsetzung der Kundenaufträge.

2012 Solarkraftwerk

Auf den Dächern der Produktions- und Lagerhallen nehmen wir 2106 Solarmodule in Betieb. Die gewonnene Energie entspricht zu fast 100% dem Strombedarf des ganzen Betrieb.

2011 Kistenmöbel

Unsere Kisten finden den Weg in Verkaufsläden, auf Messestände und ins Wohnzimmer. Auf Wunsch entstehen Holzmöbel aus echten Exportkisten.

2009 Geburtsjahr von myDepot.ch

Das erste Mini-Storage im Raum Winterthur wird eröffnet. Private können Möbel und Waren im eigenen Raum einlagern. Den Zugang zu den Räumlichkeiten steht während 365 Tagen im Jahr zur Verfügung.

 

2008 neue Verpackungshalle

Die Halle bietet auf 1500 Quadratmetern genügend Platz zur Lagerung und zum Verpacken der Transportgüter. Zwei 25 Tonnen-Krane helfen beim reibungslosen Handling der Lagergüter.

2000 vom Produktions- zum Dienstleistungsbetrieb

Die klassische „Kistenfabrik“ wandelt sich immer mehr hin zu einem Dienstleistungsunternehmen. Zusätzlich zu den Holzkisten profitieren Kunden von zusätzlichen Dienstleistungen wie dem Verpacken ihrer Güter durch unser Verpackungs-Team.

1980 Holzheizung

Mit den unvermeidlichen Holzreststücken aus der Fertigung heizen wir unsere Produktions-, Lager- sowie Bürogebäude, erzeugen Warmwasser und können dadurch vollständig auf fossile Energieträger verzichten.

1975 Wegmüller AG in der dritten Generation

Die Brüder Urs und Beat Wegmüller treten ins Geschäft ein und unterstützen ihren Vater Viktor Wegmüller.

1973 Verpackungen aus Wellkarton

Der Beginn der Produktion diverser Kartonverpackungen nach Mass.

1966 zweite Generation übernimmt

Viktor, der Sohn des Firmengründers Hans Wegmüller übernimmt ein florierendes Unternehmen.

1962 erster Seitenstapler der Schweiz

Wegmüller importiert den ersten Seitenstapler der Schweiz direkt aus Schweden.
Der Ablad und Auflad auf Bahnwagen ist mit dem LMV einfacher und schneller.

1955 die H. Wegmüeller & Co. AG

Aus dem wiederaufgebauten Betrieb von Hans Wegmüller wird die H. Wegmüller & Co. AG. Sein Sohn Viktor tritt ins Geschäft ein und unterstützt seinen Vater.

1944 Grossbrand

Ein Grossbrand zerstört den gesamten Betrieb. Dieser wird später wieder neu aufgebaut.

1940 tritt Hans Wegmüllers Sohn Viktor ins Geschäft ein.

Schwierige Zeiten belasten das Unternehmen während des Kriegs, da die Kistenproduktion an Exporte geknüpft ist.

1922 neuer Standort in Attikon ZH

Hans Wegmüller verlagert den Betrieb vom Thurgau in den Kanton Zürich. Durch den neuen Standort profitiert er vom direkten Bahnanschluss und der Nähe zur Zürcher-Industrie.

Bis heute produziert die Wegmüller AG für Ihre Kunden Verpackungen aus Holz und Wellkarton in Attikon bei Winterthur.

1918 erste Kistenmacherei

Hans Wegmüller erweitert den Betrieb um die Kistenmacherei, die unter anderem Harasse für Lebensmittelfirmen fertigt.

1912 Firmengründung

Firmengründer Hans Wegmüller startet in Gachnang, Kanton Thurgau mit einer Sägerei, einer Mühle und einem Restaurant.